Feedback

Persönliche Bemerkungen

Ich leite bei der Siemens AG Österreich eine Forschungsgruppe mit

ca. 25 Personen (darunter aktuell 4 Frauen) im Alter von 24 bis 58 Jahren,

also vom Werkstudenten bis zum Senior Research Scientist, die noch dazu

aus 8 Nationen zusammengewürfelt ist. Wir sind „Techniker“, die fast alle

einen akademischen Abschluss haben, darunter 6 mit PhD (Doktor der Technik)

und 4 PhD-Studenten. Dementsprechend heterogen sind die Persönlichkeiten, privaten Interessen, Hobbies, Meinungen etc.

Dieses Seminar war ein Versuch, die Themen Teambuilding, Selbst-Management, Gruppendynamik und natürlich Spaß mit „etwas Neuem“ unter einen Hut zu bringen und Dank Gabi und Konrad ist uns das – bestätigt durch fast ausschließlich postives Feedback – perfekt gelungen. Dankeschön.

 

Wie fanden Sie das gemeinsame Vobereitungsgespräch im Hinblick auf Bedarfs- und Zielermittlung?

Ausgezeichnet. Sehr fokussiert, immer freundlich und konsens-orientiert.

Wie wurden die Inhalte des Auftrages im Seminar umgesetzt?

Sehr gut. Der „Spagat“ zwischen Management- und etwas mehr an Bewusstsein und Achtsamkeit orientierten Themen war sicher schwierig, ist aber perfekt gelungen.

Wie war die Ausgewogenheit der theoretischen und der tiergestützten Module?

Perfekt. Die Aufteilung in je zwei Halbtage war ideal, nicht zu viel, nicht zu wenig.

 

Was hat Ihrer Meinung nach besonders nachhaltig gewirkt?

Völlig unterschiedlich. Bei manchen das intensive Kennenlernen eines „Peers“, bei anderen die ersten Einblicke in das Selbstmanagement und bei allen der Umgang mit den Tieren.

Würden Sie dieses Seminar weiterempfehlen, wenn ja, warum?

Ja, denn die Kombination von vielfältigem und professionell abgewickeltem Seminarprogramm mit der „Arbeit“ im Freien mit den Lamas und Alpakas ist genial, wenn nicht sogar einzigartig.

 

 

1/2

​Interview mit

Herrn Dipl. Ing. Herwig Schreiner

SIEMENS AG

© Lichtpunkt Trainings, 2019